Fundamentalaufklärung

Frei & Herrlich wurde 2011 als Bildungsplattform und Verlagsplattform begründet, um die "Fundamentalaufklärung"zu redigieren, herauszugeben und zu lehren.

Wofür steht Fundamentalaufklärung? Fundamantalaufklärung ist in ihrer äußeren Form als Buchreihe, als Bildungangebot und als Unterrichstmaterial konzipiert. Von dem Inhalt her ist die Fundamantalaufklärung eine Antwort auf die herkömmliche antisemitische Aufklärung und Offenbarung, deren einziges Ziel und Zweck es war und ist, den Judenmord der Kreuzigung, der Apokalypse und des Dschihads zu Religion zu erklären. Mit Immanuel Kant und mit Voltaire hört der Judenmord als Religion nicht auf, sondern wird zu Menschenrecht, zum Unterrichtstoff, zu Wissenschaft und zum kulturellen Erbe erhoben.

Die Aufgabe der Fundamantalaufklärung ist,

1. die deutsche und französichen Aufklärung, die kantsche Erkenntnisstheorie und den Volterianismus und auch die gesamte herkömmliche Offenbarung, als Hauptbeförderungsmittel des Antisemitismus, des Faschismus und des Holocaust offenzulegen,

2. eine bessere fundamentale Erkenntnistheorie und Erkenntnispraxis ohne den Judenmord  als Erkennungsmerkmal, als Menschenrecht und als Heilmittel zu begründen und

3. mit der neuen fundamnatalen Erkenntnistheorie und Erkenntnispraxis (vgl. das Holocasut-Paradoxon) solche Dinge wie Religion, Demokratie, Bildung, Wissenschaften oder Menschenrechte  in ihrer eigentlichen Form ohne den Judenmord als Menschenrecht und als Unterrichststoff zu begründen.

Reform3000

Die herkömmliche Aufklärung und Offenbarung mit dem Judenmord als Erkennungsmerkmal und als Allerheilmittel verbreitete sich bis zuletzt durch Angst und Schrecken. Lehrer, Professoren, Richter, Politiker, Mediziner und Psychiater, hatten bis zuletzt große Angst davor ihr Job zu verlieren und für unheilbar krank erklärt zu werden, sollten sie jemals auf die Idee kommen, den Judenmord der Kreuzigung, der Apokalypse und des Dschihads, als Religion, als Menschnrecht und als Unterrichststoff zu kritiserieren.

Bildschirmfoto_2020-06-10_um_16.50.10

Um Eltern, Lehrern, Professoren, Richtern, Ärzten und Beamten, die große Angst vor der Fundamentalaufklärung und vor der Kritik an dem Judenmord als Menschnrecht und als Religion zu nehmen, wurde die "Reform3000" begründet. Das Hauptziel der Reform3000 ist die praktische Umsetzung der Fundamantalaufklärung, und die Ablösung einer Zivilisation in der schon kleine Kinder mit der überzeugung aufwachsen müssen, dass Juden nur deshalb geboren werden um am Kreus, in der Apokalypse, im Dschihad oder in der Diktatur des nationlismus oder des Weltproletariates zu sterben. 

Die Aufgabe der Reform3000 ist sichtbare Zeichen gegen den Judenmord zu setzen.

Crowdfunding - Sponsoring

In dem "Allgemeinen Vernichtungszusammenhang des Holocaust" (Begriff aus dem Werk "Das Holocaust-Paradoxon"), in dem nahezu jeder, wenn nicht im Diesseits so doch im Jenseits, von dem Judenmord der Kreuzigung, der Apokalypse, des Dschihads oder der Diktatur des Weltproletariates, als vorgebliches Heil und als Fortschritt profitieren will, hat die "Fundamentalaufklärung" absolut keine Lobby.  Weil vom Herausgeber und Autor bereits seit 2009 gleichzeitig 1. Bücher redigiert und herausgegeben, 2. Bildungsangebote aufrechterhalten, 3. Kundgebungen im Inland und Ausland abgehalten und 4. ein Bildungszentrum aufgebaut wird (siehe Bild links), um im Rahmen der "Reform3000" die Zivilisation des Holocaust abzulösen, sind nach einer Dekade nahezu ehrenamtlicher Tätigkeit alle dem Autor zur Verfügung stehenden Ressourcen entweder aufgebraucht oder in materieller Form als Bildungszentrum, Unterrichtsmaterialien und Kundgebungsmittel gebunden. 

Aus Mangel an weiteren finanziellen Mitteln können die Bände der "Fundamentalaufklärung" deshalb nur als Crowdfunding-Produkte angeboten und bezogen werden. Die Bände müssen direkt im Verlag vorbestellt und es muss adäquate Vorauszahlung geleistet werden, um den Druck eines Bandes auszulösen. Der Druck kann nur dann erfolgen, wenn genug Bestellungen eingegangen sind oder wenn adäquate Spende geleistet worden ist, um die Druckkosten einer Auflage zu decken.

Die Bände der "Fundamentalaufklärung" müssen überdies 75 Jahre nach dem letzten Holocaust drastisch teurer werden.

 

Bildschirmfoto_2020-06-10_um_16.48.42

Warum sind die Bände der Fundamentalaufklärung ab dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz so ungeheuer teuer und wertvoll?

Die Gründe für die Teuerung sind folgende:  Der Druck der Bände der "Fundamentalaufklärung" war seit Anbeginn ein reiner Zuschussbetrieb. Der Autor tat das gerne, weil er auf rasche Verbreitung der "Fundamentalaufklärung" und auf noch schnellere Ablösung der Zivilisation des Holocaust hoffte.

Mit der Abfassung des Werkes "Das Holocaust-Paradoxon und das Elie-Wiesel-Dilemma" stellte der Autor jedoch fest, dass die steigende Evidenz des Judenmordes und Antisemitismus in einer Kultur, Zivilisation und in einem Unterrichtsstoff nicht zwangsläufig dazu führt, diese abzulösen, sondern vielmehr diese als Religion und als Unterrichtsstoff umzusetzen. Mit anderen Worten, man kann weder Täter noch Opfer mit dem Judenmord als Religion, als Unterrichtsstoff und als Menschenrecht alleine lassen, man muss sowohl die Täter als auch die Opfer anleiten und unterrichten, diese abzulösen. 

Mit dem Erwerb eines Bandes der "Fundamentalaufklärung" zum Preis von 99,- Euro erwirbt jeder Käufer gleichzeitig auch das Recht am "Begehbaren Ort der Fundamentalaufklärung" (von dem Autor der "Fundamentalaufklärung" persönlich) unterrichtet und angleitet zu werden, die Zivilisation des Holocaust zu verstehen und abzulösen. Die Bibel mit dem darin enthaltenen Judenmord der Kreuzigung und der Apokalypse wurde den Menschen auch nicht einfach so auf den Kopf geworfen. Man hatte Christen über Jahrhunderte zunächst in den  Katakomben, später an öffentlichen Plätzen unter Zufügung von grausamsten Menschenrechtsverletzungen lange Zeit abgerichtet, bis diese es lernten, den Judenmord als Heilsvorstellung zu akzeptieren und öffentlich zu vertreten.DSC05197

Um auch dem kleineren Portemonnaie und einem nur schnuppernden Käufer zu ermöglichen, Teil der "Fundamentalaufklärung" zu werden, wurde die "Reform3000-Reihe" aufgelegt. Die Aufgabe der 16- und 24-seitigen Broschüren "Reform3000", die zu 10,- Euro Crowd-Beitrag erhältlich sind, ist den Leser in geraffter und leichterer Form jeweils an ein Thema oder Schwerpunkt der "Fundamentalaufklärung" heranzuführen. Diese Broschüren sollen die Leser neugierig machen und animieren, sich der "Reform3000" und der "Fundamentalaufklärung" anzuschliessen.

Einladung 

Alle sind herzlich eingeladen, ein Teil des Zivilisationswechsels zu werden. Ausnahmslos alle Menschen, egal ob sie  von der Zivilisation Holocaust als Opfer oder als Täter vorgesehen sind, sind eingeladen, zumindest jene Menge an Engagement, an Arbeitszeit, an Mühe und an finanziellen Mitteln für die Ablösung des Judenmordes als Religion, als Unterrichtsstoff und als Menschenrecht aufzubringen, wie sie zuvor von einer judenfeindlichen Erziehung, Schulbildung, Medien und Rechtsstaat gezwungen, in die Begründung des Judenmordes zum Unterrichtsstoff, zum Menschenrecht und zu Wissenschaft investiert hatten.haus-001 

Warnung

Es wird gleichzeitig aber auch eine Warnung ausgesprochen. Der Autor ist grundsätzlich offen für Jedermann, selbst für die eingefleischtesten Nazis, bekennenden Judenmörder und Antisemiten, die davon ausgehen, dass Juden nur deshalb geboren werden, um für sie am Kreuz, in der Apokalypse, im Dschihad oder in der Diktatur des Weltproletariates zu sterben. Aber die Offenheit hat ihre Grenzen. Wenn nach maximal zwei oder drei Treffen, Seminaren oder Gesprächsterminen Personen weiterhin davon überzeugt sind, dass Juden nur deshalb geboren werden, um für sie zu sterben, dann schmeißt er diese unsanft aus dem "Haus der Fundamentalaufklärung" ungeachtet ihres hohen Amtes, ihrer hohen Überzeugungen und ihrer hohen gesellschaftlichen oder familiären Stellung.

Für die meisten Menschen hat es große Bedeutung WER was sagt, ob der Gottvater, die Gottesmutter, der Gottessohn oder ihre eigenen Söhne etwas sagen oder denken. Für die "Fundamentalaufklärung" und ihren Autor ist es jedoch entscheidend WAS die Gottessöhne, die eigenen Söhne, die eigenen Richter, Politiker, Lehrer und Journalisten sagen oder denken, um zu etscheiden, ob es sich jeweils um angesehenes Mitglied der eigenen Familie und der Gesamtgesellschaft handelt, oder einfach nur um einen Verbrecher und Antisemiten, der darauf hofft und glaubt, in der Zeit der Apokalypse, des Dschihads, der Diktatur des Weltproletaiates und oder des Nationalismus von dem Judenmord profitieren zu können.

Copyright by Frei & Herllich UG