Fundamentalaufklärung

Fundamentalaufklärung ist in ihrer äußeren Form als 24 Bände umfassende Buchreihe konzipiert. Von ihrem Inhalt ist sie eine Antwort auf die herkömmliche Aufklärung und Offenbarung, deren Ziel und Zweck ist, den Judenmord der Kreuzigung, der Apokalypse und des Dschihads zur Religion zu erklären. Mit Immanuel Kant, mit Voltaire und mit unserer "humanistischen" Verfassung hört der Unsinn des Judenmordes und des Andersgläubigenmordes als legitimes Mittel der Religion und Politik nicht auf, sondern wird nach und nach in den Status des Menschenrechts, des Unterrichtsstoffs, der Wissenschaft und des kulturellen Erbes erhoben.

2020-2021 fand eine Umstellung der "Fundamentalaufklärung" (die bis dahin zu allgemein und allumfassend war, um sie direkt im Unterricht und im Alltag anzuwenden) auf Herstellung und Verbreitung von Werkzeugen und Unterrichtsmaterialien zur Ablösung von Menschenrechtsverletzungen als Religionen, als Bildung und als Wissenschaft statt - Details siehe "Holocaust-Survival-Kit"

75 Jahre nach dem letzten Holocaust liegt der Schwerpunkt gänzlich auf dem "Holocaust-Survival-Kit". Die Subskription und die Arbeit an den übrigen Bänden der Fundamentalaufklärung wurde deshalb zugunsten des "Survival-Kit" zurückgesetzt.

Wer trotzdem eine Ahnung haben möchte, was Fundamentalaufklärung ist und was sie für die Menschheit bedeutet, wird auf die 16 seitige Broschüre "Reform3000 - Petition-Aufruf" verwiesen. Diese Petition ist eine Zusammenfassung der Fundamentalaufklärung und eine Überleitung zum "Holocaust-Survival-Kit" und zu Reform3000