Holocaust-Survival-Kit - Einführung (Broschüre)

Holocaust-Survival-Kit - Einführung (Broschüre)

10,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Holocaust-Survival-Kit - erste echte Werkzeuge zur Überwindung des Judenmordes als Mord und als Selbstmord

Einführung und Einladung


Genau wie der Judenmord seine Mittel und Instrumente hat, um sich als Religion, als Ethik, als Bildung, Menschenrecht und Rechtsstaat durchzusetzen, sind mit dem "Holocaust-Survival-Kit" und mit der "Reform3000" Mittel und Instrumente geschaffen worden, den Judenmord als Religion, als Ethik, als Bildung, als Menschenrecht abzulösen.


Nun ist weder das "Holocaust-Survival-Kit" noch die "Reform3000" als praktische Umsetzung und Anwendung des "Survival-Kit" etwas Starres, Unbewegliches und Sperriges. Ein Faden und ein Leitfaden kann schließlich auf unterschiedliche Weise gebunden, geschnürt, verwendet und aufgeschnürt werden, um zu einem bestimmten Ergebnis zu führen, der Ablösung eines Zivilisationsmerkmals, das sich niemals zum kulturellen, religiösen, ethischen und wissenschaftlichen Erbe der Menschheit erklären dürfte.


Die 56-seitige Broschüre, die 2021 abgefasst wurde, ist zunächst ein Faden und ein Leitfaden, gleichzeitig auch eine Einführung und Einladung, die insbesondere Akademiker, Pädagogen, Lehrer, Professoren dazu animieren sollte, Fragen zu stellen und sich an der Reform3000 zur Ablösung des Judenmordes als Zivilisationsmerkmal zu beteiligen. Diese Einladung hat nichts, was als Volksverhetzung und als Beleidigung interpretiert werden sollte. Trotzdem führte sie zu einer Reihe von Strafanzeigen gegen den Autor und gegen das Vorhaben der Ablösung des Judenmordes als religiöses und kulturelles Erbe.


Auch wenn die Broschüre 2021 abgefasst und die Arbeit an den inzwischen nicht 6, sondern 12 Bänden des "Holocaust-Survival-Kit" vorangeschritten ist, ist die Broschüre als Leitfaden unerlässlich und hochaktuell.


Die Aufgabe der Broschüre war und ist, die maximale Zahl an Experten, Lehrern, Pädagogen und Wissenschaftlern an der Entstehung des "Holocaust-Survival-Kit" zu beteiligen. Wenn Menschen, Pädagogen, Wissenschaftler, Schüler und Studenten Fragen stellen, geben sie den Antworten, den Erläuterungen und dem Läuterungsvorgang eine bestimmte Richtung und äußere Form. Innerlich ändert sich gar nichts, eine Pathologie als Zivilisationsmerkmal muss abgelöst werden, aber die Argumentation kann sich gut und gerne an den jeweiligen Kontext anpassen.


Mit anderen Worten - wenn ein hochintellektueller Eigenbrötler für sich argumentiert, um vor sich selber und vor anderen Eigenbrötlern stichhaltig und stringent zu wirken, kommt im Endergebnis argumentativ etwas anderes zustande, als wenn Praktiker, Pädagogen oder gar Schüler und Studenten im Rahmen des Unterrichts und eines Seminars aus ihrem Habitus heraus fragen stellen. Deshalb ist die Broschüre sehr wichtig und nach wie vor hochaktuell, um maximale Zahl von Praktikern und Theoretikern, von Schülern und Studenten aus unterschiedlichen Bereichen, an der Entstehung des inzwischen 12-bändigen "Holocaust-Survival-Kit" zu beteiligen.