Individuelle Präsentation und Beratung am "Begehbaren Ort der Fundamentalklärung und der Reform3000"

Individuelle Präsentation und Beratung am "Begehbaren Ort der Fundamentalklärung und der Reform3000"

100,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Seit dem konstantinischen Toleranzedikt 313 werden ausnahmslos alle Biographien von Gläubigen und von Ungläubigen im Schatten des Kreuzes auf den Judenmord ausgerichtet. Ausnahmslos alle Einschulungen, Prüfungen, Examen, Promotionen, Habilitationen, Berufungen und Einstellungen, selbst Familienfeste und Hochzeiten müssen den Judenmord, den Andersgläubigenmord und den Kindsmord (der Kreuzigung, der Apokalypse, des Dschihad und der Diktatur des nationalen und internationalen Sozialismus - wenn nicht als persönlichen Glaubensakt, so doch zumindest als Akt der Toleranz dem Mord gegenüber) in sich tragen.

In dem Präsentations- und Beratungsangebot geht es insbesondere darum, individuelle Läuterungs- und Emanzipationsprozesse von dem Judenmord als Heilsvorstellung einzuleiten und zu begleiten. Menschen erleben ihre Läuterung und Emanzipation von dem Judenmord unterschiedlich. Manche verspüren große Erleichterung. andere wiederum massive Entzugserscheinungen.

Es gibt zurzeit keinen besseren Ort, um eine persönliche Lossprechung, Umorientierung und Emanzipation von dem Judenmord, von dem Andersgläubigenmord und von dem Kindsmord als Zivilisationsballast und als Lebenslast zu erfahren als den Entstehungsort der Fundamentalaufklärung und der Reform3000.